Alpenpässefahrt 2022
Grußworte
Sankt Valentin
Unsere Werbepartner
Zeitplan
Beifahrerlehrgang
Fahrerbesprechung
Fahrzeugabnahme
Ziel+Übernachtung
Abendprogramm
Weitere Hinweise
Organisation
Teilnahme mit E-Auto
Haftung
Ehrentafel
Alpenpässefahrt 2019
Wir über uns
Download
Kontakt
Impressum

Landeshauptstadt München Oberbürgermeister
Dieter Reiter

 

 

 

Vor allem auch durch die vielfältigen persönlichen, wirtschaftlichen und touristischen Beziehungen ist zwischen München und Südtirol eine besonders enge und freundschaftliche Verbundenheit gewachsen. Ein gutes Beispiel dafür gibt auch die alljährliche Internationale Alpenpässefahrt, die heuer erfreulicher Weise wieder vor den Toren Münchens an den Start geht, nachdem sie in den beiden vergangenen Jahren wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte. Sie erlebt in diesem Jahr bereits ihre 32. Auflage und schlägt damit eine weitere Brücke zwischen München und Südtirol.

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine entspannte und unfallfreie motor-touristische Orientierungsfahrt. Und gerne verbinde ich damit auch meine herzlichen Grüße an die Gastgeber der Internationalen Alpenpässefahrt 2022 sowie den Zielort St. Valentin und meinen dortigen Amtskollegen Franz Alfred Prieth, den Bürgermeister der Gemeinde Graun im Vinschgau.

Dieter Reiter

 

Landeshauptstadt München
Referent für Arbeit und Wirtschaft
Clemens Baumgärtner

 

 

 

Für 2022 haben Hans Lang und die „Veranstaltungsgemeinschaft Internationale Alpenpässefahrt“ St. Valentin am Reschenpass zum Ziel ihrer genussvollen Exkursion erkoren.

München und St. Valentin sind um die Mitte des 12. Jahrhunderts entstanden, im Abstand nur weniger Jahre. Die Fahrt über den Reschenpass ist gerade für Münchner eine wichtige Etappe auf der Reise zum Gardasee oder die Strände der Adria. Wenn man über den „Reschen“ war, lag einem Italien gewissermaßen zu Füßen. Auch heute gibt es noch viele, die diese Route dem Brenner vorziehen.

Und, warum nicht einfach mal am Reschen bleiben? Mit seinen weitläufigen Wiesen und Wäldern, dem Haidersee und den imposanten Gletschern des Vinschgaus bietet St. Valentin seinen Gästen ein einzigartiges Erlebnis für alle Sinne. Naturliebhaber, Spaziergänger, Sommer- und Wintersportler kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihrer jährlichen, inzwischen schon legendären „motor-touristischen Orientierungsfahrt“ wünsche ich ein unfallfreies und unvergessliches Tour-Erlebnis. Bitte grüßen Sie Bürgermeister Franz Alfred Prieth und sein engagiertes Team im Namen der Stadt München von mir.

 

Gemeinde Graun im Vinschgau

Bürgermeister Franz Alfred Prieth

 

 

Liebe Freunde und Veranstalter der internationalen Alpenpässefahrt 2022,

als Bürgermeister der Gemeinde Graun im Vinschgau darf ich Sie herzlichst in unserer Grenzgemeinde zwischen Österreich und Italien, im schönen Südtirol begrüßen. Es freut mich besonders, dass die internationale Alpenpässefahrt nach den pandemiebedingten Ausfällen von 2020 und 2021 heuer stattfinden kann und in unserer Gemeinde Graun im Vinschgau Halt macht.

Ich bin überzeugt, dass die Fahrt über den Reschenpass, dem Tor zum Süden, mit seiner einzigartigen Bergkulisse, den beiden Seen in unserer Gemeinde und mit dem wunderbaren Blick auf den Ortler, dem höchsten Berg in Südtirol, für alle Teilnehmer zu einem besonderen Erlebnis werden wird. Der Halt bei unserem Wahrzeichen, dem Kirchturm der ehemaligen Pfarrkirche St. Katherina von Alt-Graun im Reschensee, wird Gelegenheit für einen kurzen Einblick in unsere bewegte Geschichte aber auch für einen besonderen Schnappschuss geben.

In St. Valentin angekommen werden wir Sie mit Sicherheit von Ihren Gastgebern herzlich empfangen - interessant dürfte der „Bunte Abend“ im Vereinshaus von St. Valentin ausfallen.

Die Tourismusgemeinde Graun im Vinschgau wünscht allen Teilnehmern an der diesjährigen Alpenpässefahrt eine spannende Reise über den Reschenpass und schöne, erlebnisreiche Momente in unserer Gemeinde Graun im Vinschgau. Wir freuen uns auf die Zeit mit Ihnen.

 

Ferienregion Reschenpass

Geschäftsführer Gerald Burger

 

 

Zu Beginn möchte ich mich im Namen aller bei den Organisatoren dieses tollen Events recht herzlich bedanken.

Die Ferienregion im Dreiländereck Italien-Österreich-Schweiz begrüßt alle Teilnehmer der internationalen Alpenpässefahrt. Die Region Reschenpass ist nicht nur bekannt als Verkehrsachse, sondern vor allem als Urlaubsdestination.

Mit dem wunderschönen Reschensee, dem größten See Südtirols und mit seinem „kleinen Bruder“ dem Haidersee haben wir zwei wichtige Anziehungspunkte für Touristen. Daher freut es uns sehr, wenn die Teilnehmer der Alpenpässefahrt vor dem historischen Kirchturm im See in Graun einfahren werden und nachher ihre Abendveranstaltung in St. Valentin auf der Halde feiern.

Unsere Region bietet ein sehr abwechslungsreiches und interessantes touristisches Angebot, sei es im Sommer wie im Winter. Die Wintergäste finden vom Skifahren, Winterwandern, Eislaufen, Langlaufen oder Ski Tourengehen in den kalten Monaten alles vor. Für die Liebhaber des Sommers bieten wir ein tolles Angebot auf dem Wasser und rund herum. Laufen, Wandern, Biken, Kiten, Segeln und viele andere Möglichkeiten machen unsere Region spannend und zur Outdoorsportregion.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch im Winter besuchen würden und wünschen euch viel Erfolg auf der Tour, eine schöne Zeit in der Ferienregion Reschenpass und hoffen uns bald wieder zu sehen.

Veranstaltungsgemeinschaft Internationale Alpenpässefahrt e.V. | kontakt@alpenpaessefahrt.com